Skip to main content

Auf Facebook und Instagram werden täglich Unmengen von Videos rezipiert. Dabei schwankt die Qualität der Inhalte gewaltig – und nicht selten werden Videos nur angeklickt, weil sie einen verheißungsvollen Titel haben. Doch häufig entpuppen sich Videotitel oder -beschreibungen, sogar Thumbnails, schlichtweg als Clickbait. Dagegen geht Meta nun aktiv vor und setzt ein System ein, das sogenannten Watchbait bei Videos erkennt. Sofern das System Watchbait im Videokontext ausmacht, straft Meta die Creator dafür ab.

Schlechteres Ranking und weniger Reichweite drohen: Das ist Watchbait und verboten

Auf dem offiziellen Meta Blog warnt das Unternehmen, dass Videos, bei denen Watchbait festgestellt wird, anderen Usern künftig nicht mehr vorgeschlagen werden. Auch das Ranking dieser Clips bei Facebook und Instagram wird negativ beeinflusst, während die Reichweite insgesamt limitiert wird. Pages und Accounts, die mehrmals Videos mit Watchbait posten, müssen mit weniger Reichweite für ihre Seite oder ihr Konto rechnen. Doch was genau versteht Meta unter Watchbait?

Grob zusammengefasst stellen eklatante Auslassungen, Irreführung und das Sensationalisieren von Inhalten in Titeln oder Beschreibungen Momente dar, die Meta als Watchbait erkennt. Im Detail betrachtet, geht es also um Content-Elemente, die User zum Klick oder View animieren sollen, indem sie weniger informiert, vielmehr mit (meist nicht eingehaltenten) Versprechungen gelockt werden. So ist das Element des Vorenthaltens von Informationen besonders frappierend, weil eine sogenannte Curiosity Gap entwickelt wird. Auch die Nutzung von extremer Übertreibung und Sprache wird von Meta nicht geduldet. Das gilt ebenso für irreführende Elemente, die die Erwartungshaltung der User hinsichtlich des Effekts des Videos in eine falsche Richtung lenken. Oft warten User lange auf den Moment im Video, wo der „payoff“ eintritt, also die Erwartungen erfüllt werden; doch dieser kommt häufig gar nicht.

Da Menschen von Videos eine recht genaue Beschreibung der gezeigten Inhalte erwarten, sind solche Watchbait-Praktiken für Meta nicht hinnehmbar. Als Beispiele

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/social-media-marketing/meta-geht-gegen-watchbait-vor

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.