Skip to main content

In einer Mail an registrierte Entwickler:innen und in einem Blogpost kündigt Apple an, dass der Einkauf von Apps im App Store ab dem 5. Oktober teurer werden wird. Apple plant, die Preise in verschiedenen Ländern, einschließlich Euro-Ländern, zu erhöhen – im Schnitt sollen Apps dann 20 Prozent mehr kosten. Die Ursache für die Erhöhung in der Euro-Zone dürfte der schwache Wechselkurs sein. In Vietnam spiegeln diese Erhöhungen auch neue Vorschriften für Apple wider, geltende Steuern zu erheben und abzuführen, nämlich die Mehrwertsteuer (VAT) und die Körperschaftssteuer (CIT) mit jeweils fünf Prozent.

So viel musst du für Apps im Apple Store draufzahlen

Apps, die bislang 0,99 Euro kosteten, kosten ab dem 5. Oktober 1,19 Euro. Alle weiteren Preisstufen werden ebenfalls nach diesem Schema angepasst. Die Erhöhung um 20 Prozent betrifft auch In-App-Käufe, jedoch keine Abonnements, die in Apps getätigt werden können. Apples eigene Dienste, etwa Apple TV+ oder Apple Music, sind hingegen nicht von der Preiserhöhung betroffen und werden somit auch nicht teurer.

Ursachen für die Preiserhöhungen um 20 Prozent

Apple selbst erklärt den Anstieg der Preise im Apple Store nicht. Ursächlich dürften wahrscheinlich die Wechselkursveränderungen in den vergangenen Monaten sein. Der Euro beispielsweise ist auf den tiefsten Stand seit zwei Jahrzehnten gefallen: Noch im September 2021 gab es für einen Euro 1,18 US-Dollar, inzwischen liegen beide Währungen gleichauf. Auch die hohe Inflation, der Anstieg der Zinssätze und die gestiegenen Energiepreise spielen wahrscheinlich mit hinein. Neben Euro-Ländern erhöht Apple auch in Chile, Ägypten, Japan, Malaysia, Pakistan, Polen, Südkorea, Schweden und Vietnam die Preise.

Entwickler:innen gehen die Preiserhöhung automatisch mit

Die Kosten für Apps und In-App-Käufe erhöhen sich automatisch, da Entwickler:innen bei der Bepreisung aus von Apple vorgegeben Preisstufen auswählen und keine individuellen Preise einstellen können. Diese sogenannten Tiers unterstützen dabei, dass Apps in unterschiedlichen Währungen jeweils ungefähr das Gleiche kosten.

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/cases/apple-erhoeht-oktober-preise-apps

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.