Skip to main content

Lange Zeit sah es so aus, als würde sich Elon Musk von seiner verabredeten Übernahme Twitters abwenden wollen. Als er Anfang August sogar gegen Twitter klagte, nachdem das Unternehmen juristisch den Verkauf hatte durchsetzen wollen, zeigte sich bereits, dass die Zusammenkunft von Musk und Twitter von einer unrühmlichen – wenn nicht gar unprofessionellen – Vorgeschichte überschattet wurde. Jetzt, da Musk Twitter für rund 44 Milliarden US-Dollar gekauft und sich zum alleinigen Direktor sowie CEO gemacht hat, scheint die populäre Social-Media-Plattform im Chaos zu versinken.

Dabei hatte Elon Musk den Nutzer:innen im Vorfeld viel versprochen und anlässlich der Übernahme gar getwittert: „The bird is freed“. Dass Twitter jetzt gänzlich kostenpflichtig werden könnte, und nicht nur für die Verifizierung und andere Exklusiv-Features monatlich eine Gebühr gezahlt werden muss, passt da eigentlich nicht ins Bild. Während die Monetarisierung dem Unternehmen Sorgen bereitet, weil auch zahlreiche Werbekund:innen abspringen, droht auch die Posting-Kultur zu verrohen. Davor warnt sogar die UN.

Wird Twitter hinter einer Paywall landen?

Der Tech-Experte und auf Social Media spezialisierte Journalist Casey Newton berichtet bei Platformer, dass Elon Musk mit seinem Team zumindest darüber diskutiert, Twitter komplett hinter eine Paywall zu verlagern. Dann würde die Plattform als einzige unter den ganz großen Social Media grundsätzlich zahlungspflichtig sein. Ein konkreter Plan steht laut Newton jedoch noch nicht bereit. Auch hat Twitter sich nicht offiziell zu dieser Entwicklung geäußert.

Noch kurz nach seiner Übernahme von Twitter hatte Elon Musk erklärt, er habe das Unternehmen nicht übernommen, um damit mehr Geld zu verdienen.

I didn’t do it to make more money. I did it to try to help humanity, whom I love. And I do so with humility, recognizing that failure in pursuing this goal, despite our best efforts, is a very real possibility.

Allerdings hat der neue CEO bereits

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/cases/chaos-bei-twitter-alles-hinter-die-paywall

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.