Skip to main content

Während Instagrams Shop Tab bereits seit 2020 fester Bestandteil der Plattform ist, hinkt TikTok in Sachen E-Commerce noch etwas hinterher. Zwar führte die Plattform kürzlich ebenfalls einen Shop Tab ein, der an Instagrams Variante erinnert. Doch Bemühungen, die Initiative „TikTok Shop“ im Vereingten Königreich zu etablieren, sind anscheinend gescheitert.

Das Projekt sollte es Brands sowie Influencern ermöglichen, per Livestream Produkte zu verkaufen. Ursprünglich plante die Plattform, den TikTok Shop in der ersten Hälfte des Jahres in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien zu launchen, später dann in den USA. Doch die Expansionspläne wurden nun auf Eis gelegt, wie Insider gegenüber der Financial Times berichten.

Weder User noch Influencer sind für das Projekt zu begeistern

Laut den Insidern seien mehrere Influencer aus dem Projekt ausgestiegen. Darüber hinaus sei der Shop bei den Usern auf wenig Interesse gestoßen und habe nicht Fuß fassen können. Ein:e TikTok-Angestellte:r erklärt gegenüber der Financial Times, dass das Verbraucher:innenbewusstsein im Vereinigten Königreich noch minimal sei. Viele der Livestreams konnten nur geringe Umsätze erzielen – trotz Bemühungen, Brands und Influencer zu Verkäufen über die App anzuregen. Der Fokus liege nun darauf, das Projekt im Vereinigten Königreich erfolgreicher zu machen, bevor die Shopping Features auf weiteren Märkten erscheinen.

Mehr Erfolg in Asien

Während TikToks E-Commerce-Vorstöße in Europa noch kaum an Boden gewinnen können, sieht es auf dem chinesischen Markt ganz anders aus. In-App Shopping Features sind bereits ein etablierter Teil des chinesischen TikTok-Pendants Douyin. Bis zum Mai 2021 konnte die App bereits 26 Milliarden US-Dollar in E-Commerce-Transaktionen erzielen.

Auch der neue Shop Feed Tab ist bislang hauptsächlich in asiatischen Ländern verfügbar, darunter Vietnam und Singapur. Dieser liefert Usern Produkte verschiedener Kategorien. Nutzer:innen können den Tab durchstöbern und beispielsweise Kleidung oder elektronische Geräte kaufen. Aktuell wird der Tab in Indonesien getestet. Die Vermutung liegt nahe, dass TikTok seine E-Commerce-Bemühungen im

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/e-commerce/tiktok-cancelt-e-commerce-plaene

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.