Skip to main content

Google möchte die Privatsphäre der Nutzer:innen stärker schützen und führt neue Optionen ein, um Informationen aus dem Kosmos der Suchmaschine zu entfernen. Die Möglichkeit dazu besteht grundsätzlich schon lange – doch nun lassen sich neue Datenkategorien von Google tilgen. User-Anfragen zur Entfernung von personenbezogenen Daten werden vom Suchmaschinenunternehmen eingehend geprüft. Und ihnen wird nicht immer stattgegeben. Außerdem betont Google: Die Entfernung solch sensibler Daten aus der Suchmaschine bedeutet nicht, dass diese Daten auch aus dem Internet verschwinden.

Personenbezogene Daten bei Google entfernen: Das sind die neuen Optionen für User

Die Nutzer:innen von Google sollen sich sicher fühlen und Kontrolle über ihre eigenen, teils sensiblen Daten haben. Das betont Michelle Chang, Global Policy Lead für Search, auf dem Blog The Keyword. Deshalb führt das Suchmaschinenunternehmen die neuen Optionen für Datenentfernungen ein. Damit ermöglicht Google Nutzer:innen, Angaben wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen und physische Adressen löschen zu lassen. Auch vertrauliche Login-Daten lassen sich entfernen, um etwa Identitätsdiebstahl zu verhindern.

Bisher konnten User bereits Anfragen stellen, um hochsensible Daten wie Bilder von Ausweisdokumenten, Kreditkartennummern, Krankenakten und dergleichen aus der Suche entfernen zu lassen. Auch die Entfernung von Doxing-Inhalten hat Google vorab erlaubt. Da das Auftauchen diverser personenbezogener Daten in der Suche zu einem Missbrauch durch Dritte führen kann – auch in Form von Belästigung oder sogar physischer Gefahr –, gab es viel Feedback für Google, das auf noch mehr Optionen zur Datenentfernung abzielte. Auf dieses geht das Unternehmen mit der Ausweitung der Richtlinien nun ein.

Nicht jede Anfrage führt zur Entfernung von Daten

User sollten beim Stellen einer Anfrage zur Entfernung personenbezogener Daten aus der Suche zwei Dinge beachten. Zum einen bedeutet eine Entfernung nicht, dass dieselben Daten auf verschiedenen Websites, auf denen sie gegebenenfalls auftauchen, ebenfalls verschwinden. Zum anderen gibt Google nicht jeder Anfrage statt. Denn das Unternehmen prüft diese

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/unternehmensrichtlinien/google-mehr-personenbezogene-daten-loeschen-lassen

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.