Skip to main content

So einfach wie es Usern auf Websites gemacht wird, diverse Cookies zu akzeptieren, so schwierig ist es oftmals, diese mit einem Klick rundheraus abzulehnen. Das gilt auch für Google Properties. Und weil das Ablehnen von Cookies dort zu umständlich sei, hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen Klage gegen Google eingereicht, während der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) Google darüber informiert hat, dass die Cookie Banner des Unternehmens nicht den datenschutzrechtlichen Anforderungen entsprechen. Dementsprechend wurde Google aufgefordert, einen „Alles ablehnen“-Button zu integrieren. Und genau das wird die Alphabet-Tochter nun umsetzen – allerdings nach eigener Aussage als Reaktion auf eine bereits Anfang 2022 in Frankreich verhängte Strafe.

Cookie-Praxis von Google und Co. wird datenschutzrechtlich kritisiert

Im Januar dieses Jahres verhängte die französische Datenschutzbehörde Commission Nationale de l’Informatique et des Libertés (CNIL) hohe Geldstrafen sowohl gegen Google als auch Facebook. Google musste gar 150 Millionen Euro zahlen. Beide Unternehmen hatte mit ihrer Cookie-Praxis gegen den Artikel 82 des French Data Protection Act verstoßen. Zwar gab es auf ihren Seiten einen Button zum direkten Akzeptieren aller Cookies, jedoch kein Äquivalent zum Ablehnen sämtlicher Cookies. Mit nur einem Klick könne man alle Cookies annehmen, zum Ablehnen bräuchte es hingegen mehrere. Laut CNIL müsse es genauso einfach sein, Cookies abzulehnen wie diese anzunehmen.

Cookies abzulehnen sollte so einfach sein wie sie anzunehmen, erklärt die CNIL, © CNIL

Dieser Argumentation folgt auch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, sagt:

Mit Tricks bei der Gestaltung der Cookie Banner versuchen Unternehmen die Einwilligung der Verbraucher:innen zu erschleichen, um an möglichst viele persönliche Informationen zu gelangen, diese zu sammeln und zu verarbeiten. Es muss für Verbraucher:innen genauso leicht sein, Cookies abzulehnen wie sie zu akzeptieren. Nur so kann die unbedachte Preisgabe von Daten verhindert werden.

Google verstoße gegen das TTDSG und das geltende EU-Recht

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/digitalpolitik/google-alles-ablehnen-button-cookie-banner

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.