Skip to main content

Zuletzt haben (unfreiwillige) Enthüllungen Facebooks beunruhigende Erkenntnisse geliefert; nämlich, dass das Social-Unternehmen aufgrund der riesigen Menge an Daten nicht im Stande ist, nachzuvollziehen, wohin die gesammelten User-Daten gehen.  

Jetzt plant die Meta-Plattform Facebook ein „Basic Ads“-Produkt, das nicht auf die Informationen von Usern zurückgreifen muss. Werbetreibende wollen jedoch mit hochwertigen Inhalten werben, an denen es Metas Plattformen bisher mangelte. Dieses Vorhaben resultiert aus Änderungen im Bereich des Datenschutzes, die die Möglichkeiten zur Sammlung von User-Daten limitieren. Derzeit befindet sich Facebook bei der Entwicklung dieses Tools noch in der frühen Entwicklungsphase, erklären zwei Advertiser zwei verschiedener Werbeagenturen gegenüber Business Insider.

David Coleman, SVP für Strategie und Entwicklung bei der unabhängigen Medienagentur Ocean Media, sagte, er sei nicht über „Basic Ads“ unterrichtet worden, aber dass es Sinn mache, da Facebook Umsatzeinbußen im Bereich Performance Marketing verzeichnen würde. Er bezweifelte jedoch, dass es gelingen würde, Marketer anzuziehen, die auf das Umfeld, in dem ihre Anzeigen erscheinen, sensibel reagieren. Er erklärt:

Advertisers spending those brand dollars are concerned with what their ads will be placed against. They need premium content to pull those dollars from CTV, or linear TV, or YouTube. Meta tried with Facebook Watch to invest in content, but that fizzled. Without premium content, they’re not going to be able to drive brand dollars.

Facebook selbst lehnte eine Stellungnahme ab.

Hat TikTok von Metas schwächelndem Anzeigengeschäft profitiert?

Metas CEO Mark Zuckerberg soll intern über das „beispiellose Niveau des Wettbewerbs“ von TikTok gesprochen haben, welches laut ihm von Facebooks Anzeigenherausforderungen profitiert haben soll. Der Social-Konzern hatte im vierten Quartal 2021 erstmals einen Rückgang an täglich aktiven Usern auf Facebook verzeichnet. Meta zeigt sich dennoch zuversichtlich und erklärte, dass das Unternehmens es trotz der vielfältigen Hürden schaffen wird, das eigene Ad Business weiterhin relevant zu halten, denn Facebook ist (und

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/marketing-tools/ist-metas-ad-business-noch-zu-retten

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.