Skip to main content

Nach einer umstrittenen Freischaltung des User-Kontos von Ex-US-Präsident Donald Trump sollen weitere zuvor gesperrte User wieder zurück zu Twitter dürfen. Denn Twitter-Chef Elon Musk bietet diesen nach einem User Voting Amnestie an. Spätestens jetzt dürften noch mehr Menschen über einen Wechsel zu Mastodon oder aber der neuen Trend App Hive Social nachdenken.

Ergebnis von Musks User-Umfrage: 72,4 Prozent für die Freischaltung zuvor gesperrter Twitter Accounts

Vergangene Woche führte der Twitter CEO eine Umfrage auf seiner Plattform durch, in der er seine Twitter-Gefolgschaft fragte, ob er Accounts, die „nicht gegen das Gesetz verstoßen haben oder unerhört Spam verbreitet haben“, zurückholen soll. Etwa 72,4 Prozent der Nutzer sprachen sich für die Freischaltung aus – 27,6 Prozent dagegen.

JUST IN: General amnesty for suspended Twitter accounts will begin next week.

— Remarks (@Remarks) November 24, 2022

Expert:innen sowie die Twitter Community blicken diesem Resultat besorgniserregend entgegen und befürchten die Zunahme von Fake News und Hate Speech – die gravierende Folgen haben kann.

Ist Musks Abstimmungsverfahren für derlei Belange vertretbar?

Solche Umfragen sind jedoch nicht repräsentativ – und daher nicht für solch schwerwiegende Entscheidungen zielführend –, da sie vergleichsweise einfach durch Bots verfälscht werden können. Es ist demnach unklar, hinter wie vielen der 3,1 Millionen Stimmen tatsächlich Menschen stecken.

Wie schon im Zusammenhang mit der Entsperrung von Trump schrieb Musk in seinem Tweet darüber hinaus „Vox Populi, Vox Dei“ – Volkes Stimme (ist) Gottes Stimme. Das Volk habe gesprochen, weshalb die Amnestie nächste Woche beginnen werde. Der Ausspruch stammt allerdings aus einem Brief Alkuins an Karl den Großen (um 798): „Nec audiendi qui solent dicere: ‚Vox populi, vox Dei‘, cum tumultuositas vulgi semper insanię proxima sit“, zu Deutsch: „Auf diejenigen muss man nicht hören, die zu sagen pflegen, ‚Volkes Stimme, Gottes Stimme‘, da die Lärmsucht des Pöbels immer dem Wahnsinn

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/unternehmensrichtlinien/elon-musk-gesperrte-twitter-accounts-amnestie

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.