Skip to main content
Webdesign Göttingen

Social Ads vs. Google Ads: Das Duell der Paid Ads im B2B

By 25. Februar 2022No Comments

Vielen Unternehmen stellt sich die Frage, ob sie bezahlte Anzeigen via Social Ads oder Google Ads ausspielen sollen. Besonders im B2B-Umfeld ist es wichtig, sich tiefergehend mit den Kanälen zu beschäftigen und so den passenden Kanal auszuwählen beziehungsweise zu priorisieren. Welche Kriterien für die Auswahl ausschlaggebend sind und welche Vorteile jeweils Social Ads und Google Ads mit sich bringen, erfährst du in diesem Beitrag.

Wie funktionieren Social Ads und was versteht man darunter?

Unter Social Ads versteht man bezahlte Werbeanzeigen in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und LinkedIn. Während Facebook und Instagram nahezu ausschließlich privat genutzt werden, wird LinkedIn oder auch beispielsweise Xing hingegen viel beruflich genutzt, sodass hier passende B2B-Zielgruppen identifiziert werden können.

Um Anzeigen auf Facebook oder Instagram zu schalten, wird die Werbeplattform des Konzerns genutzt – der Facebook Ads Manager. LinkedIn-Werbeanzeigen kannst du hingegen über den LinkedIn Campaign Manager steuern.

Grundvoraussetzung für das Schalten von Social Ads ist eine Unternehmensseite auf der jeweiligen Plattform. Je nach Kampagnenziel bezahlst du hier entweder pro Klick oder pro Impression. Wie viel du bezahlen musst, wird mittels einer Auktion festgelegt. Hier treten im Prinzip alle Anzeigen von Werbetreibenden gegeneinander an und es werden Faktoren wie Gebot und Anzeigenrelevanz bewertet.

Was sind Google Ads und wie funktionieren sie?

Google ist die wichtigste Suchmaschine weltweit. Der Marktanteil liegt bei über 90 Prozent und täglich werden hier Milliarden Suchen gestartet. Somit birgt die Plattform enormes Potenzial für hohe Reichweiten.

Google Ads stellt dir für deine Anzeigen verschiedene Werbenetzwerke zur Verfügung. Neben den klassischen Suchanzeigen, welche unter anderem an oberster Stelle in der Google-Suche platziert werden, kannst du auch Banner im Display-Netzwerk ausspielen lassen. Wer im E-Commerce tätig ist, wird womöglich den Fokus auf Shopping-Anzeigen legen oder auch audiovisuellen Content auf YouTube bewerben.

Die Abrechnung bei Google Ads beruht auf CPC-Basis (Cost per click).

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/performance-marketing/social-ads-google-ads-duell-paid-ads-b2b

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.