Skip to main content

Jüngst launchte TikTok den Inventory-Filter, mit dem Brands mehr Kontrolle über die Platzierung ihrer Ads gewinnen, sodass diese bei Bedarf nicht mehr neben unseriösen User-Inhalten angezeigt werden. Jetzt hat die ByteDance-Tochter außerdem verschiedene neue Inhaltsfilter und Altersbewertungen für User angekündigt, um die App sicherer zu machen.

Bereits Anfang des Jahres 2022 erklärte die App, dass sie ein System entwickeln möchte, das vor allem jugendliche Nutzer:innen im Alter von 13 bis 17 Jahren vor jugendgefährdenden Inhalten schützen soll. Eine erste Version dieses stellte die Entertainment-Plattform kürzlich vor. Es heißt „Content Levels“ und soll in den nächsten Wochen ausgerollt werden. Ein enthaltenes Feature bietet zudem auch Usern aller Altersklassen die Möglichkeit, Videos mit bestimmten Wörtern oder Hashtags zu filtern, damit sie nicht im Feed angezeigt werden.

TikTok reagiert mit „Content Levels“ auf zunehmende Kritik an der Entertainment App

TikToks Erfolge sind bahnbrechend, doch wie so oft, ist da wo Licht ist, auch Schatten. Beispielsweise tauchen immer wieder Fragen nach dem Datenschutz auf. Insbesondere die Kritik am nun bestätigten Zugriff auf sensible User-Daten in China sorgte zuletzt für Furore. Kürzlich musste die App sogar ein kontroverses Update der Datenschutzrichtlinien im letzten Moment stoppen

Auch der Umgang TikToks mit dem Thema Kinder- und Jugendschutz ist sowohl Regulierungsbehörden als auch Gesetzgeber:innen sowie besorgten Eltern ein Dorn im Auge. Und einige Vorfälle zeigen, dass die Kritiker:innen Recht haben könnten. Beispielsweise klagte eine Gruppe von Eltern kürzlich TikTok an, da ihre Kinder verstorben waren, nachdem sie wahrscheinlich eine Challenge von TikTok meistern wollten. Eine weitere Klage reichten ehemalige TikTok-Moderator:innen ein – der Vorwurf lautet, dass sie bei der herausfordernden Arbeit, anstößige Videos aus dem sozialen Netzwerk zu entfernen, nicht angemessen von der ByteDance-Tochter unterstützt wurden.

Altersklassifizierung, Content-Filter und mehr: Welche Schutzmaßnahmen sind seitens TikToks geplant?

Das zukünftige „Content Levels“-System soll die Klassifizierung von Inhalten in der App ermöglichen.

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/social-media-marketing/tiktok-plant-tools-zum-schutz-problematische-inhalte

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.