Skip to main content

Eines der vorherrschenden Themen der vergangenen Wochen ist in den digitalen Medien das Hin und Her zwischen Multimilliardär und Tesla-Chef Elon Musk und Twitter gewesen. Nachdem Musk kurzzeitig zum größter Einzelaktionär bei der Social-Plattform geworden war, weil er über neun Prozent der Unternehmensanteile gekauft hatte, lehnte er eine Rolle im Verwaltungsrat ab – und unterbreitete kurz darauf ein Kaufangebot für Twitter. Sofern er mit seiner Übernahme Erfolg haben sollte, möchte Musk die Vorstandsgehälter streichen, das Unternehmen von der Börse nehmen und neue Strukturen schaffen. Twitter selbst hatte übereinstimmenden Berichten zufolge versucht, die Übernahme durch eine an der Börse sogenannte „Giftpille“ zu verhindern. Doch nun könnten sich die Vorzeichen im Hause Twitter geändert haben. Denn der Druck der Aktionär:innen, denen Elon Musk für ihre Anteile mehr bietet, als die Börse als Wert für die Aktien anzeigt, steigt. Daher hat sich der Twitter-Vorstand nun in ernsthafte Verhandlungen hinsichtlich der möglichen Übernahme begeben.

Entscheidung schon diese Woche? Musk könnte nun doch Erfolg mit der Twitter-Übernahme haben

Sowohl die New York Times als auch das Wall Street Journal berichten von Verhandlungen zwischen Elon Musk und dem Twitter-Vorstand, die eine endgültige Entscheidung bezüglich der von Musk angebotenen Übernahme forcieren sollen.

Breaking News: Twitter’s board is seriously considering Elon Musk’s $46.5 billion bid to buy the company, people with knowledge of the situation said. The board met on Sunday morning to discuss Musk’s offer, after he began lining up financing last week. https://t.co/knjwxAOzSV

— The New York Times (@nytimes) April 24, 2022

Vergangene Woche hatte der Multimilliardär angegeben, 46,5 Milliarden US-Dollar als Finanzierungskapital für die angestrebte Übernahme bereitstellen zu können. Nach den Informationen der renommierten Publisher, die sich auf unternehmensnahe Quellen berufen, dürfte noch über den Kaufpreis verhandelt werden. Denn einzelne Aktionär:innen könnten mehr Geld pro Aktie fordern. Allerdings hatte Elon Musk

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/cases/twitter-uebernahme-musk-verhandlung

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.