Skip to main content

Die Übernahme von Twitter durch Elon Musk könnte schon am Freitag, dem 28. Oktober 2022, abgeschlossen werden. Nach der Kehrtwende des Multimilliardärs im Ringen um die Social-Plattform steht die Transaktion nach Angaben von Bloomberg kurz bevor. Demnach sind sieben Banken an der Finanzierung beteiligt, darunter die Morgan Stanley, die Bank of America, Barclays und die Mitsubishi UFJ Financial Group. Sie sollen rund 13 der insgesamt 44 Milliarden US-Dollar liefern, die für den Kauf anfallen.

Musk übernimmt eine extrem populäre Plattform, die jedoch derzeit mit großen Problemen zu kämpfen hat. Hochgeschätztes Personal verlässt das Unternehmen, während eine Reihe der aktivsten Twitter User nicht mehr tweetet.

„Absolute decline“: Ein internes Dokument zeigt Probleme mit User Communities auf Twitter

Reuters berichtet von einem internen Dokument Twitters mit dem aussagekräftigen Titel „Where did the Tweeters Go?“. Der Bericht befasst sich mit sogenannten Heavy Tweeters, Usern, die nur rund zehn Prozent der Nutzer:innebasis ausmachen, aber für knapp 90 Prozent der Tweets verantwortlich sind. Heavy Tweeters sind Nutzer:innen, die sich mindestens sechs- bis siebenmal pro Woche einloggen und minimal drei oder vier Tweets wöchentlich absetzen. Diese Nutzer:innen aber sind laut dem Bericht weniger aktiv als zuvor – und werden weniger.

The big communities are now in decline,

heißt es darin. Damit bezieht sich der Bericht auch auf eine Veränderung bei den Interessen der User. Themen wie Kryptowährungen und „Not Safe For Work“ (NSFW) Content – womit auch Pornografische Inhalte gemeint sind – florieren, während Themenbereiche wie News, Sport und Entertainment an Gewicht verlieren. Dabei sind gerade diese für Advertiser von Interesse.

Inwiefern Elon Musk die Plattform reformieren möchte und wird, um sie für Advertiser und diverse Creator attraktiver zu machen, bleibt abzuwarten. Erste Pläne für die stärkere Monetarisierung des Kurznachrichtendienstes hatte der Tesla-Chef allerdings bereits im Frühjahr 2022 vorgestellt. Welche

Weiterlesen auf t3n.de webentwicklung

Sie haben eine Frage, wünschen sich ein Erstgespräch oder haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf?

Lassen Sie uns drüber reden! Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, was wir genau für Sie tun und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns, der PW DESIGN Werbeagentur aus Göttingen auf und sichern Sie sich die richtigen Ideen!

Quelle: https://onlinemarketing.de/cases/twitter-verliert-top-user-verkauf-musk

Close Menu

Kontakt

E:  info@pwdesign.de
T: +49 551 30971380

→ Termin Buchen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Termine nur nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen können.

Adresse

Werner-von-Siemens-Str. 1
37077 Göttingen

→ Adresse in Google Maps anzeigen

Werbeagentur aus Göttingen

PW DESIGN ist ein Göttinger Webdesign Unternehmen spezialisiert in Responsive Webdesign mit WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Marketing & Corporate- und Grafikdesign.